FOS | Allgemeine Informationen

Ziel der Fachoberschule ist es, Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Jahrgangsstufen 11 und 12) zur Fachhochschulreife zu führen, die zum Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaften berechtigt. Die Fachoberschule vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung. Die fachpraktische Ausbildung umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit in der Jahrgangsstufe 11.

Ausbildungsrichtungen

An unserer Fachoberschule werden drei Ausbildungsrichtungen geführt:

Stundentafel

Die nachfolgende Stundentafel zeigt einen Überblick über die Anzahl und Art der Pflichtstunden in den jeweiligen Fachbereichen und Jahrgangsstufen.

Stundentafel FOS (11276 Downloads)

Aufnahmevoraussetzungen

Die Aufnahme in die Fachoberschule ist nur in die Jahrgangsstufe 11 möglich und setzt den Nachweis eines mittleren Schulabschlusses sowie die Eignung für den Bildungsgang der Fachoberschule voraus. Zeugnisse nicht staatlich anerkannter privater Schulen sind keine ausreichenden Vorbildungsnachweise. In Zweifelsfällen empfiehlt sich eine rechtzeitige Rücksprache bei der aufnehmenden Fachoberschule.

Eignung

Die Eignung für den Bildungsgang der Fachoberschule wird nachgewiesen durch

Schüler die im Zeugnis der oben genannten Fächer keine Note nachweisen, müssen sich einer Eignungsprüfung unterziehen.

Weitere Information auf Ihre Fragen zur Fachoberschule finden Sie ebenfalls auf der Internetseite des Kultusminiteriums.