Fachpraktikum Technik

Wer seine Fähigkeiten auf technischem Gebiet sieht und ein technisches Studium anstrebt, wählt die Ausbildungsrichtung Technik.

Magdalena und Jakob: Unsere Elektro- und Metallwerkstätte

Fachpraktische Tätigkeit

Die praktische Arbeit in unseren modernen schuleigenen Werkstätten für Metallbearbeitung und Elektrotechnik wird unter fachkundiger Leitung von Herrn Eggensberger und Herrn Funke durchgeführt und ist für die Schüler eine willkommene Abwechslung zum gewohnten Unterricht.

Schwerpunkte in der Ausbildung Metalltechnik

Erfassen von Werkstückformen

  • Messen und Prüfen
  • Anreißen und Körnen

Spanende Verarbeitungsverfahren

  • Feilen
  • Sägen
  • Bohren
  • Gewindeschneiden
  • Drehen
  • Fräsen

Biegetechnik

Fügetechnik

  • Schrauben und Stiftverbindungen
  • Schweißen und Löten
  • Kleben

Wärmebehandlung

  • Fe3C-Diagramm
  • Härteverfahren

CNC-Technik
Pneumatik

Schwerpunkte in der Ausbildung Elektrotechnik

Messen elektrischer Größen

  • Arbeiten mit Messegeräten
  • Strom-, Spannungs- und Widerstandsmessung
  • Messungen mit dem Oszilloskop

Übertragung der elektrischen Energie

  • Gefahren des elektrischen Stroms
  • Leitungen und Kabel fachgerecht zurichten
  • Installation von Lichtstromkreisen

Umwandlung von elektrischer Energie in andere Energieformen

  • Schütz- und Relaisschaltungen
  • Elektromotoren

elementare elektronische Schaltungen
Digitaltechnik – Logische Schaltungen
SPS-Technik

Häufige Fragen/FAQ

Allgemeine Fragen

Die Klasseneinteilung wird relativ spät, am Ende der Sommerferien durchgeführt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen im Vorfeld dazu keine Auskunft geben können. Alle Klassenlisten werden am Morgen des ersten Schultages in der Aula ausgehängt.

Sie haben die Möglichkeit auf Antrag einen Wunschpartner zu nennen. Zur Absicherung, dass die von Ihnen angegebene Person einverstanden ist, benötigen wir deren Unterschrift. Generell versuchen wir Schülerinnen und Schüler von der gleichen Schule und beieinanderliegenden Wohnorten in dieselbe Klasse einzuplanen. Für das Praktikum ist, mit Ausnahme der Ausbildungsrichtung Technik, eine gemeinsame Einteilung nicht möglich.

Bitte nutzen Sie folgendes Formular und senden es uns im Original zu: Klassenwunsch (ausfüllbar)

Sie erhalten innerhalb der ersten beiden Schulwochen eine Schulbescheinigung, welche durch den Klassleiter ausgegeben wird. Als Nachweis für die Anmeldung an der Fachoberschule können Sie Ihre Anmeldebescheinigung vorlegen.

Generell gibt es für den 1. Schultag keine schriftliche Einladung mehr. Das Schuljahr beginnt in ganz Bayern einheitlich nach dem letzten Tag der Sommerferien, der normalerweise ein Dienstag ist. Die jeweils aktuellen Ferientermine finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums. Die Schule beginnt am ersten ersten Schultag um 08:00 Uhr. Wir erwarten Sie pünktlich zum Unterrichtsbeginn an unserer Schule.

Die kostenfreie Schülerbeförderung wird nur bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 an bayerischen Schulen gewährt. Ausnahmen gibt es,

  • für Personen mit einer dauernden Behinderung, die auf eine Beförderung angewiesen sind.
  • wenn für die Beförderung von mindestens 3 Kindern die Familienbelastungsgrenze von 440 € überschritten wird.

Je nach Wohnort sollten Sie sich bei der für Sie zuständigen Verwaltungsbehörde informieren.

  • Landkreis Unterallgäu > Landratsamt > Bürgerservice > Auto und Verkehr
  • Stadt Memmingen > Schülerbeförderung
  • Landkreis Biberach > Landratsamt Biberach
  • Landkreis Ravensburg > Landratsamt Ravensburg
Zwischen dem Busbahnhof und dem BBZ gibt es einen Buspendelverkehr. Die Fahrzeiten können Sie unter https://www.vvm-online.de/ abrufen.

Fragen zur Ausbildungsrichtung Technik

Je nachdem in welche Klassen Sie eingeteilt werden, beginnt das Praktikum bereits am 2.Schultag. Die Klasseneinteilung findet erst zum Ende der Sommerferien statt und wird zu Beginn des ersten Schultages in der Aula ausgehängt. Leider können wir im Vorfeld keine telefonische Auskunft über die Klasseneinteilung geben.

Das Handy muss evtl. ins Querformat gedreht werden um die Tabelle vollständig anzeigen zu können.

Aus Arbeitsschutzgründen gibt es in unseren Werkstätten eine Mindestanforderung an die Arbeitskleidung. Sie sollten sich eine Latzhose oder eine Kombination aus Arbeitshose und Arbeitsjacke oder ein Arbeitsmantel im Vorfeld besorgen. Sehr wichtig sind feste Schuhe. Sie sollten Schuhe tragen, die rundum geschlossenen Schuhen sind und eine feste Sohle haben. Besonders empfehlenswert wären Sicherheitsschuhe mit der Sicherheitsstufe P1, die es in verschiedenen Modellen im Handel zu kaufen gibt. Das Tragen von Turnschuhen oder gar Sandalen ist nicht erlaubt!

Für weitere Fragen zum Praktikum können Sie sich per E-Mail an unsere beiden Werkstattmeister Herrn Andreas Funke (a.funke@fosbos-mm.de) und Herrn Konrad Eggensberger (k.eggensberger@fosbos-mm.de) wenden.

Zentrale Fächer in der Ausbildungsrichtung Technik

Weitere Information zur Ausbildungsrichtung Technik finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zur fachpraktischen Ausbildung.

Ihre Ansprechpartnerin

Ingrid WölkerSchulbeauftragte für fachpraktische Ausbildung