Ziele der fachpraktischen Ausbildung

  • Erwerb berufsbezogener, praktischer Kompetenzen als Grundlage für den Unterricht
  • Begegnung mit der Arbeitswelt
  • Anwendung und Reflexion von Unterrichtsinhalten in der Praxis

Elemente der fachpraktischen Ausbildung

Fachpraktische Ausbildung in den einzelnen Ausbildungsrichtungen

Technik

Weitere Informationen

Wirtschaft

Weitere Informationen

Int. Wirtschaft

Weitere Informationen

Sozial

Weitere Informationen

Häufige Fragen/FAQ

Allgemeine Fragen

Die Klasseneinteilung wird relativ spät, am Ende der Sommerferien durchgeführt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen im Vorfeld dazu keine Auskunft geben können. Alle Klassenlisten werden am Morgen des ersten Schultages in der Aula ausgehängt.

Sie haben die Möglichkeit auf Antrag einen Wunschpartner zu nennen. Zur Absicherung, dass die von Ihnen angegebene Person einverstanden ist, benötigen wir deren Unterschrift. Generell versuchen wir Schülerinnen und Schüler von der gleichen Schule und beieinanderliegenden Wohnorten in dieselbe Klasse einzuplanen. Für das Praktikum ist, mit Ausnahme der Ausbildungsrichtung Technik, eine gemeinsame Einteilung nicht möglich.

Bitte nutzen Sie folgendes Formular und senden es uns im Original zu: Klassenwunsch (ausfüllbar)

Sie erhalten innerhalb der ersten beiden Schulwochen eine Schulbescheinigung, welche durch den Klassleiter ausgegeben wird. Als Nachweis für die Anmeldung an der Fachoberschule können Sie Ihre Anmeldebescheinigung vorlegen.

Generell gibt es für den 1. Schultag keine schriftliche Einladung mehr. Das Schuljahr beginnt in ganz Bayern einheitlich nach dem letzten Tag der Sommerferien, der normalerweise ein Dienstag ist. Die jeweils aktuellen Ferientermine finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums. Die Schule beginnt am ersten ersten Schultag um 08:00 Uhr. Wir erwarten Sie pünktlich zum Unterrichtsbeginn an unserer Schule.

Die kostenfreie Schülerbeförderung wird nur bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 an bayerischen Schulen gewährt. Ausnahmen gibt es,

  • für Personen mit einer dauernden Behinderung, die auf eine Beförderung angewiesen sind.
  • wenn für die Beförderung von mindestens 3 Kindern die Familienbelastungsgrenze von 440 € überschritten wird.

Je nach Wohnort sollten Sie sich bei der für Sie zuständigen Verwaltungsbehörde informieren.

  • Landkreis Unterallgäu > Landratsamt > Bürgerservice > Auto und Verkehr
  • Stadt Memmingen > Schülerbeförderung
  • Landkreis Biberach > Landratsamt Biberach
  • Landkreis Ravensburg > Landratsamt Ravensburg
Zwischen dem Busbahnhof und dem BBZ gibt es einen Buspendelverkehr. Die Fahrzeiten können Sie unter https://www.vvm-online.de/ abrufen.

Fragen zu einzelnen Ausbildungsrichtungen

Downloads für Schüler und Betriebe

Deckblatt BerichteErstellt: 31. August 2018 | Aktualisiert: 7. Mai 2021

Deckblatt ReflexionErstellt: 31. August 2018 | Aktualisiert: 7. Mai 2021

Einschätzungsbogen SozialwesenErstellt: 31. August 2018 | Aktualisiert: 20. Dezember 2019

Einschätzungsbogen TechnikErstellt: 31. August 2018 | Aktualisiert: 20. Dezember 2019

Einschätzungsbogen Wirtschaft und VerwaltungErstellt: 31. August 2018 | Aktualisiert: 20. Dezember 2019

Einschätzungsbogen Internationale WirtschaftErstellt: 1. Januar 2000 | Aktualisiert: 1. Januar 2000

Blockplan Praktikum 2021-22Erstellt: 1. Januar 2000 | Aktualisiert: 21. Juli 2021

Nachweisheftblatt (ausfüllbar)Erstellt: 10. September 2021 | Aktualisiert: 15. September 2021

Weitere Information zur fachpraktischen Ausbildung in der Fachoberschule finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Ingrid WölkerSchulbeauftragte für fachpraktische Ausbildung