Das Wahlpflichtfach für alle Schüler der 11. Klassen wird in Form eines klassenübergreifenden Förderunterrichts angeboten. Damit sollen Wissensdefizite behoben, aber auch leistungsstarke Schüler gefördert werden. Der Unterricht dient somit der Behebung von Lücken und Vertiefung von Kompetenzen.

Grundsätzlich haben Sie die freie Wahlmöglichkeit. Wir empfehlen jedoch, sich vor Ihrer Entscheidung mit Ihren Fachlehrern zu besprechen. Dies gilt insbesondere für die Fächer Mathematik und Englisch.

Für eine gezielte Förderung sollten die Schülerzahlen in den einzelnen Kursen möglichst gering sein. Deshalb sind die Teilnehmerzahlen für die Förderunterrichte begrenzt.

Förderunterricht Beschreibung
Englisch I Grundlagenkurse: empfohlen für Schüler*innen, die im Selbsteinschätzungstest weniger als 7 Notenpunkte erreicht haben

Aufbaukurs: empfohlen für Schüler*innen, die im Selbsteinschätzungstest zwischen 7 und 12 Notenpunkte erreicht haben.

Die jeweilige Zuordnung nehmen die drei Lehrkräfte des Förderunterrichts vor.

Englisch II
Englisch III
Mathematik I Grundlagenkurse: empfohlen für Schüler*innen, die im Selbsteinschätzungstest weniger als 7 Notenpunkte erreicht haben

Aufbaukurs: empfohlen für Schüler*innen, die im Selbsteinschätzungstest zwischen 7 und 12 Notenpunkte erreicht haben.

Die jeweilige Zuordnung nehmen die drei Lehrkräfte des Förderunterrichts vor.

Mathematik II
Mathematik III
BWR und IBV Der Förderunterricht in BWR sowie in IBV kann nur von Schüler*innen der AR Wirtschaft und Verwaltung bzw. Internationale Wirtschaf belegt werden. Dieser Förderunterricht ist sinnvoll für Schüler*innen, die im Zeugnis ihrer Vorschule keinen Unterricht im Fach Betriebswirtschaftslehre und/oder Volkswirtschaftslehre hatten.
Veranstaltungstechnik Dieser Kurs kann von allen Schüler*innen besucht werden. Inhalte sind die Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mit Hilfe moderner Ton- und Bildtechnik sowie entsprechender Bühnengestaltung.
„Umwelt und Ich“ Dieser Kurs kann von allen Schüler*innen besucht werden. Inhalte sind die Auseinandersetzung der persönlichen Lebensweise mit ökologischen Fragestellungen, sowie die Planung, Organisation und Durchführung von Umweltprojekten.

Weitere Informationen zu einzelnen Fächern

Im Fach Englisch wird in der ersten Schulwoche ein Eingangstest für alle Schüler der 11. Klassen durchgeführt. Geprüft werden hierbei vor allem Grammatik und Grund- und Aufbauwortschatz. Sinn dieses Tests ist es, ungeachtet der Vornoten, die ein Schüler mitbringt, sich ein Bild vom Leistungsstand jedes einzelnen Schülers im Fach Englisch machen zu können. Schüler, die nur mangelhafte oder gar ungenügende Ergebnisse im Test erzielen, werden in den Förderunterricht Englisch eingeteilt.

Damit Sie sehen, wie solch ein Test aufgebaut ist, haben wir für Sie unter dem nachfolgenden Link ein Beispiel hinterlegt. English diagnostic test

Oftmals verblasst das bereits einmal gekonnte Mathematikwissen in der Zeit zwischen den letzten schulischen Abschlussprüfungen und dem Start an der Fachoberschule. Um den aktuellen mathematischen Wissensstand überprüfen zu können, findet am Ende der ersten Schulwoche ein Eingangstest im Fach Mathematik statt. Auch hier werden Schüler, die nur mangelhafte oder gar ungenügende Ergebnisse im Test erzielen, in den Förderunterricht Mathematik eingeteilt.

Zur Vorbereitung auf diesen Test finden Sie unter nachfolgendem Link eine Informations- und Arbeitsmappe zu allen im Test abgefragten Themen. Diese Mappe enthält die wichtigsten Lerninhalte mit Musteraufgaben sowie weiteren Aufgaben mit Lösungen. Es wird dringend empfohlen, diese Mappe vor Eintritt in die Fachoberschule durchzuarbeiten. Infomappe Eignungsprüfung Mathematik