Hollywoodfeeling an der FOSBOS Memmingen

2019-01-29T22:43:22+00:0017. Januar 2019|

Am Dienstag, den 15. Januar, fanden die Dreharbeiten für den Kinowerbespot der FOSBOS Memmingen statt.

Unter der fachkundigen Anleitung der Mitarbeiter der G-Punkt-Studios Babenhausen waren Schülerinnen und Schüler der 11., 12. und 13. Jahrgangsstufe aller Ausbildungsrichtungen der Fach- und Berufsoberschule Memmingen an den Dreharbeiten beteiligt.

Neben der Aula und der Bibliothek wurden über den gesamten Vormittag hinweg Szenen für ein sogenanntes Impulsvideo im Chemiesaal und in der Metall- und Elektrowerkstatt gedreht. „Bei einem Impulsvideo handelt es sich um eine sehr moderne Form des Videos, bei dem einzelne Szenen nur jeweils eine halbe Sekunde an gleicher Stelle abgefilmt und dann immer schneller eingeblendet werden. Man glaubt teils gar nicht, zu was unser Gehirn in nur einer halben Sekunde in der Lage ist und sich merken kann“, so Herr Götsch, Geschäftsführer der G-Punkt-Studios in Babenhausen.

Ziel des etwa 30-sekündigen Videos ist es, den Bekanntheitsgrad der vier Ausbildungsrichtungen Wirtschaft, Technik, Sozial und, zusätzlich ab dem Schuljahr 2019/20, Internationale Wirtschaft zu steigern. Das Video wird dafür im Rahmen eines Kinowerbespots über einen Zeitraum von vier Wochen hinweg im Cineplex Kino in Memmingen zu Beginn einer jeden Vorstellung zu sehen sein. Angedacht ist auch eine Verbreitung des Spots über Soziale Medien, wie Facebook und Instagram.

Unter dem Schlachtruf „Wir sind die FOSBOS Memmingen!“ waren in der großen Abschlussszene über 80 SchülerInnen beteiligt und hatten sichtlich Spaß daran, einmal richtig laut durch die Schulhallen zu brüllen. „Die Dreharbeiten waren richtig aufregend und spannend. Es war zunächst ungewohnt und komisch vor einer Kamera zu stehen, danach haben wir uns aber immer mehr und mehr daran gewöhnt und hatten richtig viel Spaß!“, so Elisa Stolzenberg aus der Klasse 13FW.

Jetzt freuen wir uns auf die Ausstrahlung des Werbespots und sind gespannt auf die ersten Rückmeldungen! Hier finden Sie einige Impressionen zu den Dreharbeiten:

 

Geplant und vorbereitet wurde der Spot von Matthias Ehrentreich und Thomas Hottner. Ohne die Mithilfe vieler Schülerinnen und Schüler sowie Kollegen wäre die Realisierung aber nicht möglich gewesen. Deswegen gilt es Dank zu sagen:

Besonderer Dank unseren Schauspielern, die mit viel Herzblut und Engagement das Kernstück der Produktion bildeten. Namentlich erwähnen möchten wir hier Tim Maier und Elisa Stolzenberg (beide 13FW), Flora Avdyli, Tim und Rosalie Stein (12FWA), David Hibert (12FWC), Lexy Lengosira (11FSD), Juan Asprilla Vargas (12FSC), Chrstine Brüderl, Selina Huber und Markus Guth (12BW).

Unser Dank gilt auch unserer Schulleitung, Herrn Albrecht und Herrn Hottner, ohne die dieses Projekt gar nicht erst zustande gekommen wäre, Herrn Götsch und seinen Mitarbeitern der G-Punkt-Studios Babenhausen für die professionelle Anleitung und Durchführung der Dreharbeiten, unserem Facility Manager, Herrn Karl-Heinz Hüber für den reibungslosen Aufbau und die Vorbereitungen auf der Bühne, Herrn Stadler, unserem Beleuchter und Retter in der Not, Frau Reiter und Frau Burger für das „Making-of“ zum Kinospot und die zeitraubende Bearbeitung der Bilder, Frau Bilgin, für ihre Spontaneität trotz widerspenstiger Technik, und unseren beiden Werkstattmeistern, Herrn Eggensberger und Herrn Funke, für ihre Unterrichtszeit und Geduld.

Wir bedanken uns außerdem herzlich bei den hier nicht namentlich genannten Statisten und Kolleginnen und Kollegen, ohne deren Unterstützung die Durchführung dieses Projekts nicht gelungen wäre.

Text: Matthias Ehrentreich

Fotos: Eva-Maria Burger, Kathrin Reiter