Projekt Beschreibung

Schüler der 13. Klassen mit der Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft (profilvertiefend) bzw. Sozialwesen und Wirtschaft (profilerweiternd). Die Teilnahme ist unabhängig davon, ob das Fach in der 12. Klasse besucht wurde.

Das Wahlpflichtfach Informatik der 13. Klasse baut nicht auf den Inhalten der 12. Klasse auf und ist somit frei wählbar.

Die Schülerinnen und Schüler analysieren zum einen einfache Problemstellungen und modellieren mithilfe programmorientierter Darstellungen geeignete Lösungen. Aus diesen Modellen wird dann unter Verwendung von Grundfunktionen und Kontrollstrukturen ein Quelltext in einer modernen Programmiersprache entwickelt, am Rechner umgesetzt und getestet.

Daneben sind auch übergreifende Themen Bestandteile des Unterrichts, wie die Bedeutung der Informatik für die Gesellschaft. Sei es im privaten Umfeld aber auch in der Arbeitswelt. Hier geht es z.B. um den Einfluss sozialer Netzwerke auf Gesellschaft und Politik, die Beachtung von Rechten Dritter (Urheberrecht, Creative-Common-Lizenzen, Persönlichkeitsrechte), den Schutz privater Daten sowie die adressatengerechte Kommunikation im digitalen Raum (Netiquette).

Eine mündliche Note und eine Kurzarbeit pro Halbjahr